Italian Vampire

Auf Kleintierjagd

Singzikaden sind sehr gut getarnte Insekten. Als Tarnungsspezialisten hat der Körper die Farbe von Rinde. Die Flügel sind durchsichtig und sie spiegeln nicht. Obwohl Singzikaden groß und laut sind, muss man sie suchen und  genau hinschauen, um sie zu entdecken. Sobald man einer Singzikade zu nahe kommt, hört sie auf zu singen. Wenn man mit Objektiv der Kamera trotzdem immer näher kommt, fliegt sie im letzten Moment hektisch auf und flüchtet. Das Revier wird erst im allerletzten Moment verlassen, vorher setzen sie alles auf ihre Tarnung.

Die jungen Singzikaden schlüpfen an den Baumstämmen und lassen ihre Haut zurück. Die Bäume sind übersät mit diesen Schlupfresten.

Die großen Zikaden ernähren sich von Pflanzensaft – ok, das behaupten Weintrinker allerdings auch – „don’t drink and fly“ gilt hier jedenfalls nicht. Eine total betrunkene Zikade hat in Este (Italien, Venetien) meinen Mann mit einem Baum verwechselt und hat an seinem Hals in den Vampirmodus gewechselt. Der Meinige hat das nicht so witzig gefunden wie ich.