Vom Elend der Satzlänge

01. Februar 2017

Wörterflut

Wörterflut

In der Kürze liegt die Würze

Kurze, aussagekräftige Sätze zu schreiben, fällt vielen Menschen schwer.

Stellen Sie sich appetitliches und verdauliches Fingerfood vor. Türmen Sie nicht auf ein Sahne-Matjesbrötchen Lachs, Krabben, Kaviar und sämtliche Garnitur bis zur Olive. Es wird nur unappetitlicher und unverdaulicher. Lieber vier exklusive Häppchen als eine Ladung “Alles-was-reingeht”.

Gliedern Sie Ihre Informationen genauso wie einen Augenschmaus. Mehrere nachvollziehbare Lesehäppchen kommen besser an. Pro Häppchen eine Zusatzinformation reicht oft. Kürze ist eine Voraussetzung, dass Texte auch tatsächlich gelesen und verstanden werden.

Das gilt besonders für Wissenschaftstexte. Eine Arbeit über Bandwürmer wird nicht akademischer, weil die Satzlänge zum Thema passt.

In eigener Sache

Bevor Sie und Ihr Publikum von Wörterfluten weggespült werden, helfe ich Ihnen gerne.

© Sistlau

Siehe auch

Von der Schwere der Leichtigkeit