Easy-to-Read

Übersetzung (KKA Magazin, Winter 2011/2012, 29)

Übersetzung (KKA Magazin, Winter 2011/2012, 29)

Fremdsprachige und vor allem leseschwache sowie lernbeeinträchtige Menschen benötigen kurze und prägnante Informationen, um Inhalte erfassen zu können. Easy-to-Read (Leicht Lesen) Texte werden mit eigenen Icons kenntlich gemacht.

Easy-to-read wird bei Informationsmaterial von Behörden, bei integrativen Veranstaltungen und Präsentationen eingesetzt. Um allen Menschen die Teilhabe am kulturellen Geschen zu ermöglichen, werden Easy-to-Read Texte zunehmend  im musealen Kontexten und Veranstaltungen eingesetzt.

Easy-to-Read ist zusätzlich an ein spezielles Layout, das bei Printprodukten sogar die Papierqualität betrifft, gebunden.

Beispiele

Siehe dazu barrierefreien Kulturwanderweg Aschach - Markt am Strom sowie die Übersetzung im KulturKontakt Austria Magazin (Winter 2011/2012, 29).

Leicht Lesbares ist schwer zu schreiben

Falls Sie es selbst versuchen möchten, finden Sie unter Easy-to-Read (Text) und Easy-to-Read (Layout) Richtlinien oder können sich meine zusammengefassten Basisinformationen Leichte-Sprache.pdf herunterladen.

In eigener Sache

Falls Sie Hilfe beim Schreiben und Gestalten benötigen …