Fremdwort – initial

Bitte übersetzen!

Benützen Sie Fremdwörter nur dann, wenn sie unvermeidlich sind. Die Allgemeinheit versteht erstens das Fremdwort und zweitens Sie nicht.

Egal ob Initialzündung oder Initialprojekt – alles passiert irgendwann erstmals. Aber es klingt natürlich viel gewichtiger, erprobter mit initial. Es ist als ob der vergrößerte und verzierte erste Buchstabe, das Initial, die Qualität des ganzen Kapitels garantieren würde. Ein Initialprojekt, klingt besser als „erstes Projekt“. Wer vertraut schon einem Erstprojekt, dem Prototyp, dem ersten Modell, dem Anfänger?  Initialprojekt klingt nach Beta-Version. Dass dies nur eine Testversion und nicht das Release ist, wissen auch nicht alle. Der Initialschnörke ist ein Ablenkungsmanöver und eine Worthülse aus der Steinzeit der Förderungsformulare.

Platz, Ring, Straße, Zeile, Gasse, Stiege, Steg und Weg

Stolperstein Straßenname

Überraschend genug, dass es Leute gibt, die ihre eigene Adresse nicht richtig schreiben können. Bedauerlicher, dass auch jene straucheln, die für private und staatliche Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen die Textverantwortung übernehmen. Am schlimmsten ist, dass auch in behördlichen Schriftstücken Straßenbezeichnungen oft falsch geschrieben werden. Damit ist der Fehler amtlich und es bleibt bei Kurzegasse statt Kurze Gasse. Dabei ist es so einfach.

Großschreibung

Das ersten Wort wird immer großgeschrieben: Am Graben, Neuer Markt. Alle anderen Wörter ebenso, wenn es sich nicht um einen Artikel handelt: An der Goldenen Stiege.

Zusammensetzungen

Kaiserstraße und Bahnzeile sind zusammengesetzte Straßennamen, daher werden sie auch zusammengeschrieben. Übrigens ist die Wiener Kaiserstraße (ab 1760 Kaiserweg, benannt nach Josef II. [1741-1790]) keine Rotlichtmeile wie in Frankfurt. Wer sich für die historischen Hintergründe der Wiener Straßennamen interessiert, dem sei das online abrufbare Historische Straßenlexikon empfohlen.

Geografie …

… abgeleitet auf -„er“

Straßennamen, die auf „- er“ enden, werden getrennt geschrieben, wenn sie von Orten oder Ländern abgeleitet werden: Triester Straße (Fernhandelsverbindung von Wien Richtung Süden, Teil der heutigen Bundesstraße 17). Die berühmte Wiener Kärntner Straße ist doppelbödig. Es handelt sich einerseits um die Ortsbezeichnung Kärnten und andererseits um den ehemaligen Karner (Ossarium, Beinhaus) beim Stephansdom. Hier wurde ähnlich Klingendes miteinander verschmolzen und einem Bedeutungswandel unterzogen. Nur ganz nebenbei: Der berühmteste Karner Österreichs mit rund 1200 Totenschädeln befindet sich in Hallstatt.
In der Schweiz ist es mal wieder wesentlich einfacher, es wird zusammengeschrieben: Winterthurerstrasse statt Winterthurer Straße.

… nicht abgeleitet

Nicht durch den geografischen Begriff irritieren lassen. Der Mexikoplatz im 2. Wiener Gemeindebezirk – Mexiko hat als einziges Land gegen den Anschluss Österreichs 1938 protestiert-, ist korrekt geschrieben. Er ist nämlich ist nicht abgeleitet, dann wäre er der holprig klingende Mexikoer Platz.

Mehrteilig

Mehrteilige Straßenbezeichnungen werden gekoppelt, wenn sie nach Personen benannt sind: Franz-Klein-Gasse, Josef-Meinrad-Platz, Margarete-Schütte-Lihotzky-Park.

Nicht durch das „-er“ irritieren lassen, Schopenhauerstraße ist korrekt, da der Familienname auf „-er“ endet und es sich nicht um eine Ableitung handelt.

In eigener Sache

Mein persönlicher Korrekturrekord liegt bei drei falschen Schreibweisen einer Straße auf der Kontaktseite einer bedeutenden österreichischen Marketingagentur. Das soll es zwar nicht, es aber kann eben doch passieren. Gerne kontrolliere und korrigiere ich auch Ihren Webauftritt.

Pariser ist kein Kondom

Austriazismen am Teller

Die meisten Deutschsprachigen sind keine Österreicher. Diesen sind Grundkenntisse österreichischer Lebensmittelbezeichnungen dringend empfohlen, sollten Sie in Österreich überraschungsfrei essen wollen. Denn Pariser ist eine Wurstsorte und kein Kondom! Seine Sie vorsichtig mit der Aussprache. Es heißt „Geselchtes“ und es wird nicht „Geseichtes“ ausgesprochen – letzteres wäre entsprechend derb übersetzt  „Gepisstes“.
Es ist auch empfehlenswert, um nicht herablassend belehrt zu werden, zu wissen, dass „a Obi is ka Baumarkt is. Des is an Opfelsoft“.

Übersteigerte Erwartungshaltungen, können dazu führen, dass man den berühmten kaiserlichen Tafelspitz zu laut als ausgekochtes Suppenfleisch mit matschigen Meerettichbrötchen – was der Leibarzt dereinst für den zahnlosen Uraltkaiser empfahl – bezeichnet. Natürlich stimmt es, es wird trotzdem übel aufgenommen, dem verdauungsfördenden Mahl des leidenden Monarchen nicht zu huldigen.  Die Sachertorte ist angeblich kein trockener Schokokuchen und die Hofreitschule sicher kein Ponyhof.

ABC einiger Kulinaria

Ashanti – Erdnuss
Ananas – Erdbeeren
Beiried – Roastbeef
Beuschel – Lungenhaschee
Blunze – Blutwurst
Brauner (großer | kleiner) – Mokka | Espresso mit Milch
Eitrige (ugs.) – Käsekrainer (Grillwurst)
deka | dag – Dekagramm (1 dag = 10 g)
Eierschwammerln – Pfifferlinge
Eierspeise – Rühreier
Erdapfel – Kartoffel
Faschiertes – Gehacktes
Fisolen – grüne Bohnen
Fleischlaberl – Bulette, Frikadelle
Germ – Hefe
Geselchtes – Kassler
Gespritzer – Weinschorle
Golatsche – mit süßem Quark gefülltes Blätterteiggebäck
Grammeln – Grieben
Gröst(e)l – Angebratenes (meist Karoffel, Zwiebel, Speck)
Herrenpilz – Steinpilz
Hörnchen – kleine, gebogene Röhrennudeln
Karfiol – Blumenkohl
Kipferl – Hörnchen
Kletze – Dörrbirne
Kletzenbrot – Früchtebrot
Kochsalat – Römersalat, Lattich
Kohl – Weißkohl, kann auch Wirsing gemeint sein
Knödel – Kloß, meist Semmelknödel
Kranawitt – Wacholder
Krapfen – Berliner, Kreppel
Kren – Meerrettich
Kriecherl – Mirabelle
Kukuruz – Mais
Kutteln – Pansen
Leberkäse – Fleischkäse
Löffelkäse – Frischkäse, Hüttenkäse
Marille – Aprikose
Maroni – Esskastanie
Melange – Kaffee mit aufgeschäumter Milch
Mokka – Espresso
Nockerln – Suppeneinlage aus Gries, Süßspeise
Obers – Sahne, Rahm
Palatschinke – dünner Pfannkuchen (gefüllt)
Paradeiser – Tomaten
Powidel – Pflaumenmus
Ribisel – Johannisbeeren
Rote Rübe – Rote Beete
Sauerrahm – saure Sahne
Scherzerl – Brotanschnitt, Knust, Knerzchen
Schupfnudeln – kurze, dicke Kartoffelteignudeln
Schwammerln – Pilze
Semmel – (Weizen-)Brötchen
Sprossenkohl | Kohlsprossen – Rosenkohl
Staubzucker – Puderzucker
Stelze – Eisbein
Sterz – Mehl-Schmalzgemisch, Polenta
Sturm – Federweißer, junger Wein
Tafelspitz – Fleischteilstück  bzw. das Gericht: ausgekochtes Suppenfleisch mit Semmel-/Apfelkren
Topfen – Quark
Umurke – Gurke
Verhackertes – Brotaufstrich aus Speck und Schmalz
Vogerlsalat – Feldsalat, Rapunzel
Weckerl – längliches (Mehrkorn-)Brötchen
Weichsel – Sauerkirsche
Zuckerl – Bonbon

In eigener Sache

Ich übersetze deutsches Deutsch in österreichisches Deutsch und auch  umgekehrt. Praxisnahe Ehrfahrungswerte sind vorhanden. Irritiert las ich „Rindfleisch mit Hörnchen“ auf einer Speisekarte – ich hielt Hörnchen für Kipferln statt für Nudeln.

Award – Inklusionspreis & Ehrenliste 2018

Preisverleihung

Die Lebenshilfe Österreich zeichnet seit drei Jahren vorbildliche Projekte zur Inklusion aus. Der Preis ergeht an Projekte, Initiativen und Institutionen, die sich im Laufe des Jahres inklusiv, nachhaltig und innovativ für Menschen mit Behinderung in den österreichischen Bundesländern eingesetzt haben. Der Inklusionspreis wurde am 13. November 2018 bei einer Gala im Studio 44 vergeben.

Ich freue mich, dass ich stellvertretend für prenn_punkt buero für kommunikation und gestaltung die Auszeichnung sowie ein Kunstwerk des Art Brut Künstlers Karl Kohlbacher entgegennehmen durfte. „Award – Inklusionspreis & Ehrenliste 2018“ weiterlesen

Award – complemento 2018

Preisverleihung

Der OÖ Zivil-Invalidenverband verleiht alle zwei Jahre die Auszeichnung „complemento“. Der Preis ergeht an Projekte, Initiativen und Institutionen, die sich besonderes für Menschen mit Behinderung in Oberösterreich eingesetzt haben. Mit der Vergabe des „complemento“ sollen diese – häufig medial weniger beachteten – Maßnahmen ins gebührende Rampenlicht gerückt werden.

Auch 2018 wurden jeweils mehrere Projekte in jeder der vier ausgeschriebenen Kategorien nominiert. In der Kategorie „Ämter, Behörden, Körperschaften“ wurde bei der Preisverleihung am 20. Oktober der Lern- und Gedenkort Charlotte-Taitl-Haus in Ried im Innkreis für sein umfassend inklusives Design mit dem „complemento“ ausgezeichnet.

Frau Dr. Doris Prenn, Spezialistin für barrierefreies Design, konzipierte den Lern- und Gedenkort inklusiv. Mit dem Lektorat der Texte als auch der Übersetzung in Leichte Sprache wurde ich beauftragt. „Award – complemento 2018“ weiterlesen

Gestorben wird trotzdem

Euphemismen rund ums Sterben

Die sprachlich schöne, umschreibende Verpackung eines hässlichen, unerwünschten Inhalts nennt man Euphemismus. Euphemismen können Synonyme oder Metaphern sein.

Rund um das Sterben sind die Euphemismen besonders vielfältig. Das Thema ist heikel, wie die ganze Bandbreite von tröstlich, höflich bis distanziert und respektlos belegt. Zugleich spiegeln die Beschönigungen den gesellschaftlichen Kontext wieder. Wobei ich mich persönlich bei „zu den Vätern versammelt“ immer gefragt habe, wie das jetzt bezüglich Frauen zu verstehen ist.

Das Synonymwörterbuch

Eine kleine Auswahl

  • abtreten
  • auf der Strecke bleiben
  • Aufbruch zu neuen Weidegründen
  • Augen für immer geschlossen
  • aus dem Leben gerissen
  • aus unserer Mitte genommen
  • das Lebenslicht ist verlöscht
  • das Leid hinter sich lassen
  • das letzte Vaterunser beten
  • das Zeitliche segnen
  • den Arsch zukneifen
  • den Kampf verlieren
  • den Löffel abgeben
  • den Weg alles Irdischen gehen
  • der Erde wiederbegeben
  • der letzte Kampf ist gekämpft
  • die Bühne des Lebens verlassen
  • die Erde verlassen
  • die irdische Hülle abstreifen
  • die Radieschen von unten wachsen sehen
  • dran glauben
  • entseelt
  • Erlösung finden
  • ewige Nacht
  • ewige Ruhe
  • Frieden finden
  • heimgegangen
  • hinscheiden
  • hopps gehen
  • in Abrahams Schoß eingehen
  • in bessere Gefilde übergehen
  • in den Himmel aufgestiegen
  • in die Ewigkeit abberufen werden
  • in die ewigen Jagdgründe eingehen
  • in Frieden ruhen
  • ins Gras beißen
  • irdische Mühsal hinter sich lassen
  • koppheister gehen
  • Lebenslicht ausgeblasen
  • letzte Ruhe finden
  • letzter Vorhang ist gefallen
  • sanft entschlafen
  • von allen Übeln erlöst
  • von uns gehen
  • weggehen
  • zu den Vätern versammeln

In eigener Sache

Sollten Ihnen die Worte fehlen, schreibe ich für Sie oder lektoriere Ihre Texte.